Ausstellungen

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl)

24. August 2015
Wiederaufbau der Ersten Polychromie im Internationalen Congress Centrum Würzburg, wiederhergestellt  durch den Diplom-Restaurator Markus Eiden und sein Team

2014
25./26. September 2014
Deutsches Farbenzentrum, Bergische Universität Wuppertal, Internationale Konferenz »Farbe als Experiment«; Illustrations-Beitrag zum Projekt »Farbe als Akteur und Speicher«

Piano-Haus Jacobi, Salem (Baden), Schloßstraße 3, (Dritte, Siebte, Neunte, Zehnte und Dreizehnte Polychromie als Dauerleihgabe)

»Farbe aus Bewegung«, Studio-Ausstellung in der Sammlung Farbe
der TU Dresden

2013
Dritter Internationaler André-Evard-Kunstpreis 2012. Ausstellung der Nominierten in der kunsthalle messmer foundation
27. Juli – 27. Oktober 2013, Riegel am Kaiserstuhl

2010
»color continuo 1810…2010… System und Kunst der Farbe« im Geburtshaus von Philipp Otto Runge, Wolgast, anlässlich seines 200. Todesjahres (kleinformatiger Zyklus »Die Tageszeiten«, Kunstsammlung Gröner, Karlsruhe)
»FARBE: Obsession und Spiel«, Gewerbemuseum Winterthur/Schweiz (Dritte und Zehnte Polychromie im historischen Teil der Ausstellung)

Ausstellung in Dresden

color continuo in Dresden
Über den beiden gelborange-monochromen Bildern von Hellmut Bruch waren Portraits von Philipp Otto Runge und Wilhelm Ostwald angebracht.
Hinten rechts als Beginn des Umlaufes meine Siebte Polychromie (Der Morgen).
Vorne in der Vitrine links ein Exemplar der Erstausgabe der Farbenlehre von Goethe, aufgeschlagen bei den Farbkugeldarstellungen von Runge.

2009/10
»color continuo 1810…2010… System und Kunst der Farbe« in der Altana-Galerie der Technischen Universität Dresden aus Anlass der Herausgabe von Goethes Farbenlehre vor 200 Jahren (Sechste, Achte, Neunte und Zehnte Polychromie als großformatiger Zyklus »Die Tageszeiten«)

2003
Szenenwechsel 2003/2004 Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt: Dritte und Vierte Polychromie als befristete Dauerleihgaben
»Resonanzen – Farbe als System. Zu Bedeutung und Wirkung der Farbenlehre Wilhelm Ostwalds«: Fünfte und Siebte Polychromie in der Rathausgalerie Grimma (zusammen mit Arbeiten von Jakob Weder und Hans Hinterreiter)

2002
Fünfte Polychromie in der Städtischen Kunstsammlung Würzburg, Eröffnungspräsentation des Museums im Kulturspeicher (befristete Dauerleihgabe)

1985
Erste Polychromie, Wandbild im Congress Centrum Würzburg

1982 und 1983
Große Kunstausstellung, Haus der Kunst, München

1979 und 1985
tage der neuen musik würzburg, Arbeiten aus dem Frühwerk (1961-1981)